HPV Infektion – Labo Life 2L PAPI

HPV Infektion – Labo Life

Probleme mit Genitalwarzen – Feigwarzen?

HPV Infektion – Labo Life. Die HPV Infektion – Die Abkürzung HPV steht für den Humanen Papillomvirus. Der Erreger verursacht Geschlechtskrankheiten und kann sich durch Warzen auf der Haut und im Genitalbereich bemerkbar machen. Die meisten HPV-Infektionen heilen aber unbemerkt aus. Trotzdem kann es auch lange nach einer Infektion zu bösartigen Tumoren (Gebärmutterhalskrebs) kommen. Mann und Frau können sich gleichermaßen mit HPV anstecken.

Diagnostik

HPV Viren werden durch einen Vaginalabstrich festgestellt. Entsprechende Gewerbsveränderungen werden durch den sog. PAP-Wert angezeigt.

Vorbeugung

Die HPV-Impfung dient in erster Linie dazu, das Risiko von Gebärmutterhalskrebs zu senken. Außerdem kann sie das Risiko für einige weitere Krebserkrankungen verringern (Scheidenkrebs, Peniskrebs etc.) und bei beiden Geschlechtern der Entstehung von Genitalwarzen (Feigwarzen) vorbeugen.

Wie kann das Virus behandelt werden?

Neben der klassischen Schulmedizinischen Therapie mit Cremes und Vaginalzäpfchen kann eine Mikroimmuntherapeutische Behandlung die Ausheilung unterstützen. In erster Linie empfiehlt sich Labo Life 2L PAPI. Je nach Schweregrad der Infektion kommen weitere Immuntherapeutika hinzu.

Weitere Therapien in meiner Praxis.

Interesse? Jetzt Termin vereinbaren

Lassen Sie uns über Ihre Möglichkeiten der
Immuntherapie sprechen.

Kommen Sie in meine Praxis.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen